Instar Kamera – Überwachung automatisieren (Alarm automatisch aktivieren / deaktivieren [Standortabhängig])

Voraussetzungen: IFTTT Account, Android / iOS Smartphone, Instar HD Netzwerkkamera mit PTZ, Raspberry Pi 2/3 (Raspbian oder vergleichbar mit eingerichtetem Webserver)
Getestet mit: Instar IN-8015 Full HD, iPhone 6s (iOS 11), Raspberry Pi 2 Model B mit Stretch 9.3 und Apache 2.2.22, Windows Server 2012 R2
Optional: Windows Client/Server

Geräteübersicht
Camera_surveillance_with_IFTTT

Habt ihr einen Raum den ihr mit einer Instar Kamera überwachen möchtet, wenn ihr unterwegs seid? Ihr möchtet den Raum aber nicht überwachen, wenn ihr zuhause seid und euch um die Kamera am besten gar nicht kümmern? Dann lest weiter.

Klar, man kann jedes mal seine Kamera, die bei Bewegung einen Alarm auslöst per App “scharf” schalten, bevor man das Haus verlässt, das ist aber auf Dauer eher lästig und birgt die Gefahr, dass man das mal vergisst. Ich hab diesen Vorgang vollständig automatisiert. Wie ich das gemacht habe, das beschreibe ich euch im Folgenden.

1. Erstellt euch einen Account bei IFTTT. Fügt dann zwei neue Services hinzu. Die Bilder zeigen den Vorgang für “You enter an area”. Der gleiche Vorgang ist für “You exit an area” durchzuführen.

1.1
1_1
1.2
2_1
1.3
3_1
1.4
4_1
1.5
5_1
1.6
6_1
1.7
7_1
1.8
8_1

2. Sind beide Services eingerichtet kann die Smartphone App installiert werden, damit IFTTT weiß, ob ihr gerade zuhause seid oder nicht.
iOS
Android

Perfekt, jetzt wird eure angegebene URL aufgerufen, wenn ihr entweder zuhause ankommt oder euer zuhause verlasst. Passieren wird jetzt allerdings noch nichts. Wir kommen zu Schritt 3.

3. Wir müssen jetzt in der Kamera zwei Positionen festlegen. Eine Position ist die Ruheposition, die andere Position ist die Aufnahme (Alarm) Position. Desweiteren ist bei mir der E-Mail Versand bei Alarm aktiviert und das Speichern von Alarm Videos auf die SD Karte.

Position

Wenn ihr also zuhause seid, möchtet ihr nicht nur sicherstellen, dass die Kamera keinen Alarm mehr sendet, sondern dass diese auch in eine “sichere” Richtung zeigt.

4. Implementieren der notwendigen Scripts. Diese Scripts bestehen aus einem PHP Skript, welches auf den Raspberry Pi kopiert wird und eine Status Textdatei schreibt und einem PowerShell Skript welches am Windows Rechner läuft und die notwendige Steuerung der Kamera durchführt. Auf Details wie ein Apache eingerichtet wird oder wie eine Portfreigabe erfolgt gehe ich nicht ein. Desweiteren ist noch eine .htaccess Datei vorhanden, die den Dateizugriff von außen beschränkt, da die Status Datei nicht von außen zugänglich sein sollte.
Ein wichtiger Hinweis: Der Windows Rechner ist vollständig optional, da die PowerShell auch unter Raspbian (das PowerShell Skript wurde unter Linux getestet) läuft.
PowerShell unter Raspbian Stretch installieren

Die Skripte habe ich bei Github geparkt.

git

Diese könnt ihr hier abrufen. Das PHP Skript sollte noch verrechtet werden.
sudo chmod 755 SetStatusIfHomeOrAway.php
sudo chmod 666 status.txt

zudem sollte die .htaccess Datei konfiguriert werden (für alle sites/ports).

.htaccess Hinweis Raspbian: Unter Umständen muss .htaccess unter Raspbian erst manuell aktiviert werden, setzt dazu in der Datei /etc/apache2/sites-enabled/000-default “AllowOverride None” zu “AllowOverride All”.

allow_override_all

Das PowerShell Skript kann unter Windows per Taskplaner beim Systemstart gestartet werden.
Unter Linux wird es per Cron gestartet.

Was wird bei der Kamera in der Ruheposition (at home) deaktiviert bzw. geschaltet?

Send Mail
Save Video to SD
Goto Positon 2 (in Web Gui)
Infraredstat close (deactivated)

Wird die Kamera in die Alarm Position versetzt, werden diese Einstellungen invertiert.
Möchtet ihr andere Einstellungen verändern, müsst ihr einfach das Skript anpassen.

Sollte alles funktionieren, wird sich die Kamera je nach Status drehen.

So sieht das PowerShell Skript für die Steuerung im Betrieb aus
PSScriptDynamicAlarmRunning

instar_cam

Dieser Beitrag wurde unter IT, Programmierung, Smartphone abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>