2 Mac’s miteinander Midi synchronisieren (Midi Tutorial über Netzwerk)

Voraussetzungen: 2 Computer mit Mac OSX Betriebssystem, 1 Crossover-Netzwerkkabel, DAW bzw. Midi-fähige Software
Getestet mit: MacBook Pro 15″ 2.4 GHz Intel Core i5 (Modell 2010) und MacBook 13″ 2.4 GHz Intel Core 2 Duo (Modell 2008) unter Mac OSX 10.6.8 SL sowie Ableton Suite 8.27

Sicherlich hat sich der ein- oder andere schon mal gefragt, wie man in Live Situationen, in denen man zu zweit oder mit noch mehr Musikern auf der Bühne steht, das dazugehörige digitale Live Setup synchron hält.
Es gibt mehrere Möglichkeiten zwei Computer und die dazugehörigen DAWs miteinander zu verbinden (synchronisieren). Die Lösung, die ich bevorzuge, werde ich euch heute vorstellen.

Ihr benötigt 2 Computer mit Mac OSX, 1 Netzwerkkabel (geht auch über WLAN, ist aber aus Latenzgründen/Stabilität nicht zu empfehlen, außerdem muss es kein Crossover Kabel sein, da die Netzwerkkarten mittlerweile automatisch kreuzen, ich sag es aber vollständigkeitshalber, da es sicherlich Hardwarekonstellationen gibt, bei denen ein Patchkabel nicht funktioniert.)
Außerdem benötigt ihr natürlich eine DAW, in meinem Fall ist das die Ableton Suite. Selbstverständlich lässt sich auch ein MS Windows System mit einem Mac Midi syncen, dann aber leider nur mit zusätzlicher Software.

Testsysteme

Wir konfigurieren jetzt zwei Computer, ich benenne den ersten Rechner, der die Midi Clock vorgibt “Master Computer” und den Rechner, der die Midi Clock erhält “Slave Computer”.

1. Wir richten zuerst ein Netzwerk ein, damit überhaupt eine Kommunikation stattfinden kann.

“Master Computer”
Der Ethernet Adapter benötigt eine IP / Subnetzmaske.

“Slave Computer”
Der Ethernet Adapter benötigt eine IP / Subnetzmaske.

2. Als nächstes wählen wir am Master Computer in den Dienstprogrammen -> Audio-Midi-Setup aus.

Blendet das Midi-Fenster ein.

Wählt Netzwerk aus.

Erstellt eine neue Session.

Sollte kein Bonjour-Name existieren, erstellt einen neuen. Außerdem muss die Option “Alle Benutzer dürfen sich mit mir verbinden” gesetzt sein.

3. Als nächstes wählen wir am Slave Computer in den Dienstprogrammen -> Audio-Midi-Setup eine neue Session aus und verbinden uns mit dem Master Computer, der jetzt angezeigt wird.

4. Als nächstes wählen wir am Master Computer in Ableton in den Vorsteinstellung, die Output Netzwerk Session 1 und stellen die Synchronisation an.

5. Als nächstes wählen wir am Slave Computer in Ableton in den Vorsteinstellung, die Input Netzwerk Session 1 und stellen die Synchronisation an.

Außerdem muss die Midi Sync Quelle auf Extern geschaltet werden.

6. Als nächstes starten wir am Master Computer in Ableton die Wiedergabe. Die Rechner sollten jetzt eine permanente synchrone Midi Clock haben.

Das wars! Die Konfiguration unter OSX ist sehr einfach und funktioniert zuverlässig. Sollte es Probleme beim Aufbau der Netzwerkverbindung geben, achtet darauf das euer Wlan (Airport) sofern es aktiv ist, ein anderes Subnetz verwendet! Postet, falls ihr Probleme bei der Konfiguration habt. In Ableton sollte man beachten, dass die Synchronisation nur in der “Session View” möglich ist.

So sieht das ganze dann in Aktion aus:

Dieser Beitrag wurde unter IT, Musik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf 2 Mac’s miteinander Midi synchronisieren (Midi Tutorial über Netzwerk)

  1. Günter Räuber sagt:

    Hi,
    bin auf diesen Thread gestossen und dachte, vielleicht kannst Du mir helfen.
    Kann ich ein ähnliches Szenario für mein folgendes Problem verwenden:
    Habe ein Remote Controller (USB), welcher MIDI-Daten sendet (Tascam US-428). Dieser ist unter OS 10.8 nicht mehr verwendbar. Ich habe noch VM Ware Fusion mit Windows XP drauf. Meine Idee ist jetzt, ob ich XP per Netzwerk mit dem Mac verbinden kann und dann diese MIDI-Befehle in Cubase, ProTools oder anders verwenden kann.

    Danke und viele Grüße
    Günter

  2. Daiel sagt:

    Hallo devmarc,

    vielen Dank für die o.g. Möglichkeit der Verbindung – funktioniert super.
    Eine Herausforderung gibt es dennoch.
    Es besteht zwischen beiden Computern eine Zeitverzögerung oder Latenz.
    Wie und wo kann ich die Verzögerung beseitigen?

    Freue mich auf Deine Antwort.

    Beste Grüße
    Daniel

  3. schweber@gmx.eu sagt:

    Klasse,

    dein Tip ist super. Ich habe bei mir einen iMac 10.6.8 , Logic 9 mit einem G4 10.5.8, auf dem eine ältere Version von Reason läuft verbunden. Klappt einwandfrei und latenzfrei über einen Netzwerk Hub. Tempoänderungen alles gut. Du hast mir ein Midiinterface gespart. Danke und Gruß.
    schweber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>